Alle Beiträge von Anissa Halbich

Erfolgreicher Saisonstart der Damen II

Nachdem unsere Damen II letzte Saison am letzten Spieltag knapp in Vilbel die Vizemeisterschaft aus der Hand geben mussten, stand das Team personell vor einer großen Sorge. Zwar standen auf dem Papier genügend Leute, doch für die Spieltage war es immer sehr knapp. Als dann ausgerechnet jene Vilbeler Mädels mit der gleichen  Sorge zu uns kamen, war die Fusion schnell eine gute Lösung für alle Beteiligten.

Am ersten Spieltag ging es Ende September nach Bad Soden, wo wir gegen junge und dynamische Spielerinnen phasenweise so unsere Schwierigkeiten hatten. Nominell stellen wir zwar mit Spielerinnen des Vizemeisters und Drittplatzierten das favorisiertere Team aufs Feld, aber noch sind nicht alle Abläufe automatisiert. Erschwerend kommt hinzu, dass uns am Spieltag kein Coach zur Verfügung steht. Am Ende setzte sich dann aber doch die Erfahrung durch und wir konnten mit 25:23, 25:17 und 25:19 alle drei Sätze gewinnen.

An diesem Sonntag ging es dann an die alte Wirkungsstätte von vielen von uns: Vilbel hatte mit ihrer Kreisliga-Mannschaft den Bezirksliga-Platz wahrgenommen und wollte unbedingt gegen ihre ehemalige dritte Punkten und stellte entsprechend stark von Beginn an auf. Doch auch Bommersheim wollte gewinnen. Wie der Zufall es wollte, waren tatsächlich fast nur ehemalige Vilblerinnen angereist. Der Rest war gesundheitlich, privat oder beruflich verhindert. Den unbedingten Siegeswillen sah man dem Spiel dann leider phasenweise auch an. Zu aufgeregt und fehleranfällig in Aufbau und Angriff präsentierten wir uns bis Mitte des zweiten Satzes. Aber der Reihe nach:

Im ersten Durchgang legten wir zwar immer zwei Punkte vor, doch Vilbel gelang dann immer wieder der Ausgleich. Caro machte mit ihren Aufschlägen ab 6:7 dann den ersten nennenswerten Unterschied und brachte uns 12:7 in Führung. Immer, wenn Vilbel daran knabbern wollte, konnten wir mit 3-4 guten Aufschlägen von Sandra oder Meike den alten Vorsprung wiederherstellen. Nach 19 Minuten war der erste Satz mit 25:17 gewonnen.
Den Grundstein für den nächsten Satzgewinn legte Selina, die uns mit 8:2 durch starke Aufschläge in Führung brachte. Vilbel konnte ihr eigenes Spiel kaum noch aufbauen und wenn doch, konnten wir die harmlosen Angriffe parieren und selbst punkten. Aber wie das dann manchmal so ist: Die Konzentration lässt nach, es schleichen sich Fehler ein. Der sonst so zuverlässige Block greift daneben, die Abwehr ist ein Schritt zu langsam und wir setzen unsere Angriffe ins Aus. Vilbel war bei 11:11 wieder im Spiel, bei 17:15 sogar kurzzeitig in Front. Doch mit taktischen Anweisungen des Vilbeler Ex-Trainers, der uns heute freundlicher Weise unterstützte, drehten wir das Spiel und konnten nach 23 Minuten mit 25:21 triumphieren.
Der dritte Satz ebenfalls noch ausgeglichen bis zum 9:9. Danach fanden wir immer besser ins Spiel und Vilbel wehrte sich immer weniger. Jetzt landeten auch die Longline-Angriffe wieder im Feld. Als Meike dann Vilbel 10 Aufschläge lang vor unlösbare Probleme stellte, war der Käse nach 17 Minuten mit 25:13 standesgemäß und vorallem versöhnlich gegessen.

So freuen wir uns über den Mehrwert der Fussion und können von Platz zwei in der Tabelle grüßen. In drei Wochen geht es dann zum Spitzenspiel nach Hochheim zum BOL-Absteiger zu einer endgültigen Standortbestimmung.

TG Bad Soden 5 : TV Bommersheim 2 0:3 (23:25; 17:25; 19:25)
SSC Bad Vilbel 3 : TV Bommersheim 2 0:3 (17:25; 21:25; 13:25)

Erfolgreiches Heimspiel der Damen 1

Blaukraut bleibt Blaukraut – aber Auerbach nicht ungeschlagen

Nach einer langen Herbstpause trafen die Volleyballerinnen des TV Bommersheim auf den bis dahin Tabellenführer TSV Auerbach und den TV Dreieichenhain.

Die Spielerinnen des TVB gingen sehr mutig in den ersten Satz gegen TV Auerbach. Trainer Patrick Hehl ermutigte die Spielerinnen vor dem Spiel, dass sie den „Sand nicht in den Kopf stecken sollen 😊“ und mutig zu sein. Mit druckvollen Aufschlägen gelang es den Spielerinnen des TVB den TVA unter Druck zu setzten und stets mit einer 2 Punkteführung und am Ende den Satz mit sogar vier Punkten Vorsprung 25:21 für sich zu gewinnen.

In Satz 2 und 3 fing der TVA an den TVB mit einem sehr guten Blockspiel und einer konstanten Leistung stark unter Druck zu setzen. Die Annahme war nun bei den Gegnerinnen sehr stabil und sie konnten die Mittelblockerinnen gut einsetzen und die Gastgeberinnen hatten es sehr schwer dagegen standzuhalten und einen stabilen Block zu stellen. Die Spielerinnen um Trainer Patrick Hehl verloren zudem den Mut im Angriff und mussten somit den 2. Und 3. Satz an den TVA abgeben (18:25 und 13:25).

Im 4. Satz war dann allen Spielerinnen des TVB klar, dass wenn sie einen Punkt oder auch einen Sieg nach Hause bringen wollen, sie dann jetzt Gas geben müssen. So starteten die Spielerinnen sehr konzentriert und auch sehr fokussiert in den 4. Satz. Sie kämpften um jeden Punkt in der Abwehr und auch vorne am Netz waren die Spielerinnen des TVB wieder mutig. Es war ein Kopf an Kopf Rennen aber am Ende konnten die Damen des TVB den Satz durch eine sehr gute Mannschaftsleistung mit 25:23 für sich gewinnen und sicherten sich vorerst einen Punkt gegen den Tabellenführer.

Damit wollten sich die Spielerinnen des TVB aber nicht zufriedengeben und wollten den Heimsieg holen. Im 5. und letzten Satz lagen die Spielerinnen des TVB mit 4:1 hinten, konnten aber den Seitenwechsel bei einem Punktestand von 8:7 durchführen. Durch sehr druckvolle Aufschläge und gute Blockaktionen konnten sich die Damen einen kleinen Vorsprung sichern und gewannen dann den Satz mit 15:10 gegen den TVA und somit auch das erste Heimspiel der Saison und holten 2 Punkte nach Hause.

Das zweite Spiel war dann gegen den TV Dreieichenhain und Trainer Patrick Hehl sagte, dass die Punkte gegen Auerbach nichts wert seien, wenn wir nicht 3 Punkte gegen Dreieichenhain holen.

Gesagt getan. Die Spielerinnen vom TV Bommersheim gingen mit neuen Kräften in das zweite Spiel und lieferten ein sehr souveränes Spiel ab. Gute Annahmen und daraus folgende gute Zuspiele ermöglichten den Spielerinnen den TVD unter Druck zu setzen und nie wirklich ins Spiel kommen zu lassen, sodass die Damen des TVB am Ende deutlich 3:0 (25:16, 25:14, 25:16) gewannen und 3 Punkte holten.

Somit war dies ein erfolgreicher Spieltag der Damen des TV Bommersheim und sie trainieren die nächsten zwei Wochen konzentriert weiter bis sie dann als nächsten Gegner den SKV Mörfelden am 11.11.2017 entgegentreten.