Gelungene Debutsaison in der Landesliga

Am Samstag bestritten die Damen 1 ihr letztes Spiel der Saison. Nach zwei Niederlagen gegen starke Konkurrenten am vergangenen Heimspielwochenende, wollten die TVB-ler die erste Saison in der Landesliga Süd mit einem Sieg gegen die Eintracht aus Frankfurt beenden.

Zu Beginn schien den Spielerinnen jedoch der nötige Elan zu fehlen und die Angriffe und druckvollen Aufschläge landeten zu oft knapp neben dem Feld oder in den Armen der Gegnerinnen. Der erste Satz ging verdient an die Frankfurter Damen (22:25).

Im zweiten und dritten Satz spielte die Mannschaft kluger und insgesamt aufgeweckter. Die Abwehr stand besser und die zuvor knapp daneben gespielten Bälle fanden jetzt ihr Ziel. Somit konnten die Bommersheimerinnen beide Sätze für sich entscheiden (25:21 und 25:18).

Die Gastgeberinnen gaben jedoch nicht auf und kämpften sich im vierten Satz wieder ins Spiel. Die Mannschaften lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches die Frankfurterinnen schließlich, durch gute Blockarbeit und starke Angriffe über die Mitte, für sich gewannen (22:25). Somit musste der entscheidende fünfte Satz her.

Auch hier waren beide Teams lange Zeit gleich auf. Beim Seitenwechsel lang der TVB eine Nasenspitze vorne. Dank starker Aufschläge in der Schlussphase ging dieser Entscheidungssatz nach Bommersheim (15:11). Somit war der erfolgreiche Abschluss gelungen!

Zwar konnte in der Rückrunde nicht ganz an die hervorragende Leistung aus der Hinrunde angeknüpft werden, doch 30 Punkte und 11 gewonnene Spiele können sich als Aufsteiger durchaus sehen lassen. Am Ende reicht dies für die goldene Mitte – Platz 5 – und die Mädels um Trainer Patrick Hehl können mit ihrer Gesamtleistung in der Landesliga mehr als zufrieden sein. Das vielsprechende Landesliga-Debut nach sieben Jahren in der Bezirksoberliga weckt bereits jetzt Vorfreude auf die kommende Saison!

Die weibliche U16 qualifiziert sich für die Südwestdeutsche Meisterschaft

Mit einem hervorragenden zweiten Platz bei der Hessenmeisterschaft am vergangenen Samstag, sichern sich die Mädchen um Andreas Klein nicht nur die Silbermedaille. Sie haben sich auch für die südwestdeutsche Meisterschaft, am 14.04. in Lebach, qualifiziert.

Begann die hessische Meisterschaft für die TVB-Volleys zunächst mit einer Niederlage gegen den TV Biedenkopf (1:2), erspielten sich die Mädchen gegen die TG Bad Soden mit einer starken Leistung und einem 2:0 den Gruppensieg.  Das Halbfinale wurde dann gegen den USC Wald-Michelbach ebenfalls deutlich mit 2:0 gewonnen.

Im Finale war dann der Favorit des Bundesliganachwuchses aus Wiesbaden eine Nummer zu groß. Man verlor aber nicht das Finale, sondern gewann die Silbermedaille nach einem 0:2 gegen VC Wiesbaden 😉

v.l. hinten: Olivia Kirchhoff, Malia Kunzmann, Lucie Schäfer, Giulia Valente, Andres Klein v.l. vorne: Emily Billeb, Lisa Brinkmann, Kaja Onnen

 

Anbei der Bericht aus der Taunus-Zeitung vom 05.03.2018

Nach Regen kommt Sonnenschein…

Die Teams der TVB-Volleys hielten sich am vergangenen Wochenende strickt an die Wettervorhersage und interpretierten das Wetter geschlossen auf ihre Weise. War für den Samstag Regen mit dichten Wolken angesagt, sollte der Sonntag seinem Namen alle Ehre machen.

Dem Wetter entsprechend, regnerisch und bewölkt, verloren am Samstag die Damen 1 beim jetzigen Tabellenführer TSV Auerbach mit 0:3 (19:25 22:25 21:25). Die Damen 2 verloren ihre Heimspiele gegen VC Liederbach mit 1:3 (9:25 14:25 25:18 23:25) sowie den TSV Bleidenstadt mit 0:3 (19:25 25:27 24:26). Die Herren 1 verloren ihr Gastspiel beim TGB Darmstadt mit 0:3 (25:23 27:25 25:17) und die Herren 2 unterlagen in ihren Heimspielen den Aufstiegskandidaten aus Bleidenstadt mit 0:3 (23:25 14:25 15:25) und Eintracht Wiesbaden mit 1:3 (25:13 15:25 18:25 14:25).

Derbysieger, Damen 3

Der Sonntag konnte mit noch drei Partien der TVB-Volleys nur besser werden. Die Sonne schien und so fiel das Aufstehen am frühen morgen für die Damen 3 gar nicht so schwer. Sie gewannen am frühen morgen das Derby gegen die HTG Bad Homburg mit 3:1 (25:20 19:25 25:19 25:23). Die Damen 4 gewannen am Mittag mit 3:1 (25:21 17:25 25:15 25:19) beim VfL Goldstein und die Herren 3 erspielten sich 2 wichtige Punkte beim TV Idstein mit 3:2 (18:25 23:25 25:22 25:23 15:8). Wieso schien Samstag eigentlich keine Sonne???

Die nächsten Heimspiele in der EKS:

Am Samstag um 15 Uhr geht’s für die Damen 3 im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TGS Vorwärts Frankfurt ans Netz.
Anschließend ist noch Eintracht Frankfurt zu Gast. Zeitgleich kämpfen die Herren 2 gegen den VfL Goldstein und TV Idstein um wichtige Punkte im Abstiegskampf.
Am Sonntag geht es für die Herren 3 ab 11 Uhr gegen TV Seckbach und TuS Kriftel im Kampf um den Klassenerhalt ans Netz.

Zuschauer und Interessierte sind wie immer herzlich Willkommen und werden mit Kaffee und Kuchen versorgt 😉

Miteinander, Gegeneinander, Derbytime…

Der vergangene Spieltag im Herrenbereich wurde insbesondere von drei Spielern geprägt. Niklas, Johannes und Cédric.

Das Wochenende begann für die Herren 1 beim Auswärtsspiel in Mörlenbach. Durch einige Ausfälle wurden die Nachwuchsspieler Niklas und Johannes aus der Herren 3, sowie Cédric aus der Herren 2 angefordert. So reiste man mit 9 Spielern, incl. 2 Liberos, in den Odenwald um die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten zu erfüllen. Diese wurde mit Bravour, von den Männern um Spielercoach Paddo,  mit 3:0 (25:21, 25:13, 27:25) gelöst.

Am Tag darauf ging es beim Heimspieltag der Herren 3 direkt mit dem Derby gegen die Zweite weiter. Die junge Riege zeigte der älteren Generation was sie gelernt haben und erspielten ein deutliches 3:0 (25:12, 25:10, 25:23). Anschließend besiegten sie noch den Tabellenletzten VfL Goldstein 2 ebenfalls mit 3:0
(25:15, 25:14, 25:17) und zogen mit nun 10 Punkten auf Rang 6 an der Herren 2 vorbei.

Bei aller spielerischen Rivalität ist es doch immer wieder schön zu sehen, dass in unserem Verein zusammengehalten wird und gemeinsame Ziele verfolgt werden.

Danke Jungs!!!

 

Damen 3 gewinnen durch geschlossene Teamleistung

Am Samstag Nachmittag musste die Damen 3 beim SC Königstein 2 antreten. Auf rutschigen Boden benötigten die Mädels einige Zeit um die guten Aufschläge und fehlerfreien Angriffe der Königsteinerinnen unter Kontrolle zu bekommen. Spielerwechsel auf der Mitte- und Außenposition brachten keinen gewünschten Erfolg und so verlor man den ersten Satz mit 16:25.

Der zweite Satz begann wesentlich besser und man konnte von Anfang an Druck erzeugen. Das eigene Spiel wurde sicherer und mit der außergewöhnlichen Spielweise der Königsteinerinnen wusste man auch besser umzugehen. Die Steigerung in der Abwehrarbeit, sowie die Verbesserung im Angriff brachten den letztendlich verdienten Erfolg. Mit 25:21 25:18 25:22 gewannen die Mädels die Sätze zwei, drei und vier und behalten den 2. Tabellenplatz.

Es spielten: Guly Valente, Natascha Franz, Helen Syha, Jara Müller-Kästner, Adriana Klewinghaus, Sarah Grüninger, Franziska Horn, Kaja Onnen, Laura Melchior, Noemi Klein und Jule Keiling.

 

 

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com