Hessenmeister 2017, Beachvolleyball U15 weiblich

Vergangenes Wochenende fand in Wald-Michelbach die hessische Vereinsmeisterschaft der weiblichen U15 im Beachvolleyball statt.
Es wurden erst zwei Spiele 2 gegen 2 gespielt und anschließend ein Spiel 4 gegen 4.
Nachdem die Mädels bereits ungeschlagen die Bezirksmeisterschaft gewannen, haben sie nun ebenfalls ungeschlagen den Hessentitel geholt.
5:1 gegen Vellmar und Königstein, 4:2 gegen Wald-Michelbach und 4:3 gegen Marburg.

Die Deutsche Meisterschaft findet nun am 28.-30. Juli in Hamburg mit 18 Mannschaften statt. Einige Mädels werden ihren Sommerurlaub hierfür unterbrechen/verkürzen und u.a. aus Frankreich und Italien direkt anreisen.

Es spielten v.l. Malia Kunzmann, Carla Köhnen, Kaja Onnen, Antje Becker, Lucie Schäfer, Bianca Klewinghaus und Guly Valente. Betreut wurden die Mädels von Andreas Klein.

Voller Erfolg beim Deutschen Turnfest

In der Woche vom 3.-9.6. fuhren die TVB-Volleyballer mit einer Gruppe von 24 Spielerinnen und Spielern zum Internationalen Deutschen Turnfest nach Berlin. Das Turnfest selber findet lediglich alle vier Jahre statt. Untergebracht in Schulen auf Isomatten fuhren sie täglich zu ihren Volleyballwettkämpfen im Sand oder in der Halle, schauten sich andere Turnwettkämpfe an oder erkundeten Berlin auf eigene Faust. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Nach den Vorrundenspielen am Sonntag gab es fast jeden Tag Medaillen zu feiern. Den Anfang machte die weibliche U18-Mannschaft von Trainer Andreas Klein. Denkbar knapp mit 24:26 und 25:27 unterlagen sie im Finale gegen TV Bretten und holten sich die Silbermedaille. Am nächsten Tag gab es dann als Highlight zwei Turnfestsiege an einem Tag: Adriana Klewinghaus und Gulia Valente aus den Damen 3 gewinnen das Beachturnier der weiblichen U16. Mira und Jola Kunzmann wurden Vierter.


Beim Männervolleyball in der Halle gewannen die Bommersheimer am selben Tag ebenfalls das Turnier. Hauptsächlich aus Spielern der Herren 3 gespickt, wurde der Titel ungeschlagen nach Orschel geholt. Und am Mittwoch setzten die U18-Jungs Nicolas Klewinghaus und Johannes Ruppert noch einen drauf und gewannen im Beachturnier der männlichen U18 die Bronzemedaille. Im Jahr des Bommersheimer Stadtjubiläums kehren die Bommersheimer Volleyballer so reich dekoriert wie noch nie bei einem Turnfest zurück. Eine tolle Woche voller schöner Erlebnisse liegt hinter ihnen…

Schnuppertraining für Jungs ab 14 Jahre

Liebe Sport- und Volleyballinteressierte,

der TV Bommersheim möchte eine neue Jugendmannschaft im männlichen Bereich anbieten. Trainer und Trainingszeiten stehen zur Verfügung und werden in den nächsten Tagen terminiert.

Bereits am Donnerstag, 18.05., bieten wir allen interessierten Jungen (egal ob Anfänger oder Profi), ein erstes Training zum gemeinsamen kennenlernen an.

Wann? 18-20 Uhr
Wo? Erich-Kästner-Schule Oberursel
Ansprechpartner? Andreas Klein

Wir freuen uns auf zahlreiche neue Gesichter

Damen 1 sichern sich den Aufstieg in die Landesliga

Mit bestbesetztem Kader reiste die Damen 1 am vergangenen Samstag zum VC Wiesbaden 5 für das letzte und entscheidende Spiel um die Meisterschaft in dieser Saison. Zwei Sätze galt es mindestens zu gewinnen, um punktgleich mit der HTG, jedoch mit mehr gewonnenen Spielen, ganz oben in der Tabelle zu stehen.

Zuversichtlich und mit ungebändigtem Wille ging es in den ersten Satz. Gleich zu Beginn startete der TVB überzeugend und konnte sich eine 4:0 Führung erkämpfen. Doch die jungen Wiesbadenerinnen überzeugten im ersten Satz vor allem mit starken Aufschlägen. Die Annahme gelang nicht immer und Zuspielerin Nano Foxley hatte Mühe, ihre Angreiferinnen mit guten Pässen zu versorgen. Trotz größtem Einsatz aller Spielerinnen musste der erste Satz schließlich mit 17:25 an Wiesbaden abgegeben werden.

Mit gleicher Startaufstellung ging es in den zweiten Satz. Von Beginn an erkämpfte sich der TVB eine kleine Führung. Die starken und schnell gespielten Angriffe der Wiesbadenerinnen konnten vor allem durch herausragende Blockarbeit unter anderem von Marija Braun entschärft werden und auch der Abwehr um Eva Schwab gelang es zunehmend, die Bälle unter Kontrolle zum Zuspiel zu bringen. Zwei herausragende Aufschlagserien von Deborah Rohr retteten den zweiten Satz mit dem Endstand von 25:13 auf das Konto des TVBs.

Bestärkt durch diesen klaren Satzgewinn sollte nun auch der dritte Satz entsprechend für den TVB ausfallen. Doch die Wiesbadenerinnen schenkten Bommersheim nichts und glänzten in Aufschlag, Angriff sowie Block. Nur schwierig fand der TVB in den Satz und konnte in den ersten zwei Dritteln des Satzes gerade so gleichziehen. Auch Wechselungen auf der Außen sowie Zuspiel- und Diagonalposition hielt Wiesbaden nicht von einem 25:21 Satzgewinn ab.

Tief durchatmen und los geht es in den entscheidenden 4. Satz. Ein Kopf an Kopf Rennen. Es war klar, auch nur eine kleine Aufschlagserie auf einer Seite kann das Spiel entscheiden. Das mutige Mithalten des TVBs mit dem schnellen Spiel von Wiesbaden war der Einwechslung von Dani Fritsch zu verdanken. Die Zuspielerin setzte die TVB Angreiferinnen geschickt ein und ermöglichte einen erfolgreichen Angriff. Schließlich rettete eine Aufschlagserie von Marija Braun eine deutliche Führung und ein phänomenales Ass von Deborah Rohr den Satzgewinn zu 17. Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr, auch nicht auf der Tribüne, und der TVB lag sich mit Tränen gefüllten Augen überglücklich in den Armen und jubelte.

Um die Saison nicht punktgleich mit dem Ortsrivalen aus Bad Homburg zu beenden, wurden nochmals alle Kräfte, auch durch die neu ins Spiel gekommenen Außenangreifer und Mittelblockerin mobilisiert. Befreit spielte der TVB einen fünften Satz und entschied diesen mit 15:13 für sich.

Erst am frühen Sonntagmorgen neigte sich die wohlverdiente Meisterschaftsfeier dem Ende zu und es geht verdient, aber schon voller Vorfreude auf die nächste Saison in der Landesliga, in eine Saisonpause.

Für den TVB spielten: Lisa Bischoff, Marija Braun, Jeanne Broda, Rita Fidyaeva, Heli Foxley, Nano Foxley, Dani Fritsch, Juliane Frühauf, Jenny Kühne, Natascha Raisig, Deborah Rohr, Eva Schwab

Perfekter Heimspieltag der Damen 1

Am vergangen Sonntag spielte die erste Damenmannschaft des TV Bommersheim zum letzten Mal in dieser Saison in heimischer Halle auf. Mit 3:0-Siegen über VC Wiesbaden 4 und TV Elz gab es auch in diese Woche wieder guten Grund zum Feiern.

Gegen den VCW starteten die Bommersheimer fulminant. Hochkonzentriert und mit starken Aufschlägen von Natascha Raisig und Deborah Rohr wurde der erste Satz schnell und souverän mit 25:8 gewonnen. Im folgenden Satz fanden die Landeshauptstädterinnen besser ins Spiel. Doch eine erneute Aufschlagserie von Natascha Raisig verschaffte direkt zu Beginn einen kleinen Vorsprung, der bis zum Punktestand von 24:17 gehalten werden konnte. Der letzte Punkt ließ kurz auf sich warten – starke Wiesbadener Aufschläge brachte die Annahme ins Wanken – doch mit 25:22 ging schließlich auch dieser Satz an den TVB. Zur großen Freude der Bommersheimer, schaffte das Team im dritten Satz an die gute Leistung aus den vorherigen Sätzen anzuknüpfen. Die wieder stabile Annahme und Abwehr ermöglichte eine freie Verteilung der Pässe über allen Positionen, welche die Angreifer gekonnt verwandelten. Somit gelang es der Heimmannschaft sich kontinuierlich weiter abzusetzen und diesen Satz ungefährdet mit 25:13 nach Hause zu bringen. Die ersten drei Punkte waren gesichert!

Im zweiten Spiel musste man sich den Elzer Engel stellen. Gleich zu Beginn zeigten diese sich hoch motiviert und boten dem Tabellenersten Paroli. Mit gutem Block, starken Mittelangriffen und platzierten Bällen machten sie den Bommersheimern das Leben schwer. Doch die aufmerksamen TVB-ler konnten ihr Spiel dank einer guten Sicherung immer wieder neu aufbauen. Geduld, druckvolle Angaben von Daniela Fritsch in Kombination mit cleverem Spiel von Lisa Bischoff und der erste Durchgang konnte mit 25:20 für sich entschieden werden. Im zweiten Satz führte ein anfänglicher Aufstellungsfehler seitens TV Elz zu mehreren längeren Unterbrechungen. Die Wiederaufnahme des Spiels verlief für beide Mannschaften ein wenig holprig, aber taktisch kluge Auszeiten und Wechsel unterbrachen abermals den Spielfluss des Gegners und trugen dazu bei, dass der TVB zu keiner Zeit die Führung abgab. Vorbildlich sorgte Mannschaftsführerin Jenny Kühne mit ihren abwechslungsreichen Angriffen für Verzweiflung beim Gegner und mit 25:19 wurde Satz zwei nach Hause geholt. Ähnlich verlief auch der dritte Satz; die Elzer gaben sich nicht auf und bis in die Endphase blieb es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Teams. In dieser kritischen Phase brachte die eingewechselte Marija Braun wichtige Punkte und mit einem spektakulären Angriffsbagger machte Zuspielerin Naomi Foxley den Sack bei 25:21 zu.

Zweimal 3:0 – perfekt! Besser kann ein Heimspieltag nicht laufen! Mit den gewonnenen sechs Punkten steht das Team weiterhin an der Tabellenspitze und spielt in drei Wochen ihr vorletztes Spiel gegen die TuS Kriftel.

Vielen Dank an alle Zuschauer für die fantastische und lautstarke Unterstützung!

Die Volleyball-Abteilung des TVB präsentiert sich

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com