Weibliche U15 ist Vize-Hessenmeister im Beachvolleyball

An Fronleichnam spielten die jungen U15-Beachvolleyballerinnen ihre Hessenmeisterschaft in Rodheim. Dort mussten sie gleich im ersten Spiel mit Eintracht Wiesbaden eine harte Nuss knacken. Gespielt wurden dieses Jahr zwei Doppel und ein Quattro. Nach den Doppeln stand es dank der glorreichen Leistung des eingespielten Doppels Emilia Borst und Lea Hertel 1:1. Das Quattro musste entscheiden. Hier zeigten die TVBlerinnen ihre Qualität und gewannen sicher 25:18.

Die darauffolgenden Spiele gegen Frankenberg in der Gruppe und gegen Rodheim im Halbfinale waren deutlich leichter und wurden souverän mit 3:0 gewonnen.

Im Finale stand man dem Favoriten Biedenkopf gegenüber. Doch gegen Regen, Sturm und einen guten Gegner war kein Kraut gewachsen. Trotz guter Leistung lag man nach den Doppeln 0:2 hinten, bevor das Spiel wegen Gewitter abgebrochen werden musste.

Eine tolle Leistung von Emilia Borst, Hannah Bühler, Lea Hertel, Bianca Klewinghaus, Lenja Linss, und Anna-Lena Zeller!

Saisonabschluss der Damen I beim DSW Darmstadt

Am Samstag reiste die Damen I zum Saisonfinale in der Landesliga Süd nach Darmstadt. Mit dem bereits sicheren Tabellenplatz 3 in der Tasche galt es für das Team von Trainer Sebastian Kind, sich selbst mit einem erfolgreichen Spiel für das vorzeitige Erreichen des Saisonziels zu belohnen.

Im ersten Satz führten eine gute Feldabstimmung und platzierte Angriffe zu einem 25:21-Satzgewinn. In dem zweiten Durchgang starteten die TVB-lerinnen denkbar schlecht mit einem 9-Punkte Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten. Darmstadt gewann den zweiten Satz zu 14 und auch der dritte Durchgang ging mit 25:21 Punkten ebenfalls an die Gastgeberinnen.

Im vierten Satz machten die Bommersheimerinnen weniger Eigenfehler und glichen mit 25:19 Punkten zum 2:2 nach Sätzen aus.

Mit guter Stimmung ging es in den Tiebreak, der zunächst ausgeglichen verlief. Beim Spielstand von 13:10 für den TVB schien der Sieg zum 3:2 in greifbarer Nähe. Doch kleine Fehler stärkten das gegnerische Team und Darmstadt konnte den hart umkämpften Tiebreak mit 17:15 für sich entscheiden.

Mit dem Gewinn eines Punktes verabschieden sich die Volleyballerinnen vom TVB mit der bislang erfolgreichsten Platzierung der ersten Damenmannschaft aus der Saison 2018/2019.

Es spielten: Lisa Bischoff, Jeanne Broda-Dagba, Juliane Frühauf, Helene und Naomi Foxley, Adriana und Sandra Klewinghaus, Giulia Valente, Maike Wendling.

Damen 1 mit vorzeitiger Zielerreichung

Am letzten Heimspieltag der Saison erspielten sich die Bommersheimerinnen der ersten Damenmannschaft mit einer hervorragenden Teamleistung volle sechs Punkte und damit sicher den dritten Platz in der Tabelle. Dieses Ergebnis stellt für den TV Bommersheim im Damenvolleyball die bisherige Bestleistung dar. Noch nie zuvor erzielte eine Damenmannschaft des TVB in dieser Liga ein besseres Endergebnis.

Das erste Spiel gegen die jungen Mädels des VC Wiesbaden 4 verlief problemlos. Von Beginn an setzten die Bommersheimerinnen ihre Gegner mit starken Aufschlägen unter Druck. Adriana Klewinghaus begann das Spiel mit 8 Aufschlägen und gewannen den ersten Satz mit 25:14. Eine konstante Leistung in Annahme und Abwehr ermöglichte das Punkten im Angriff über alle Positionen. Zur Freude der Damen 1 verliefen auch Satz 2 und 3 (25:13; 25:14) ähnlich. Auch durch weitere Aufschlagserien von Maike Wendling gewann man schließlich in nur 55 Spielminuten und sicherten sich die ersten drei Punkte.

Auch im zweiten Spiel gegen die Damen der TG Bad Soden 3 konnten die Bommersheimerinnen weitere drei Punkte erspielen. Aufgrund variabler Aufschläge und druckvoller Angriffe der Gäste verliefen die Sätze allerdings nicht so souverän wie in der ersten Partie. Dennoch ließen sich die Bommersheimerinnen von der Leistung der Gegnerinnen nicht beeindrucken und lieferten ihrerseits ebenfalls ein gutes Spiel und gewannen den ersten Satz mit 25:21. Nur den zweiten Satz gaben die Damen des TVB aufgrund einiger Unstimmigkeiten auf eigener Seite mit 19:25 ab. Den dritten und vierten Satz wiederum konnte der TV Bommersheim durch den größeren Kampfgeist und mutigerer Aufschläge für sich mit 25:23 und 25:18 gewinnen. Hervorzuheben sind hier die Aufschlagserien von Nano Foxley und Rita Fidyaeva die im vierten Satz bei 12:12 mit ihrer Serie von 10 Aufschlägen schließlich den Erfolg sicherte.
Kommendes Wochenende findet das letzte Spiel der Saison in Darmstadt statt, bei dem die Bommersheimerinnen zum Abschluss einen weiteren Sieg einfahren wollen.

Es spielten: Lisa Bischoff, Jeanne Broda-Dagba, Anne Dörr, Rita Fidyaeva, Juliane Frühauf, Helene und Naomi Foxley, Adriana und Sandra Klewinghaus, Giulia Valente, Maike Wendling.

U20 gewinnt PLATZ 4 bei der Hessenmeisterschaft

Am vergangenen Samstag erspielte sich unsere weibliche U20 den vierten Platz bei der Hessenmeisterschaft. Damit verpasste sie zwar knapp das Treppchen, kann aber mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Zwang man im Halbfinale den späteren Silbermedaillengewinner TG Bad Soden doch in einen entscheidenden dritten Satz.

Nach Platz zwei in den beiden Landesligaspieltagen, hinter dem späteren Hessenmeister VC Wiesbaden, und der ungeschlagenen Qualifikation zur Hessenmeisterschaft, durften die Mädchen um Spielführerin Adriana Klewinghaus in Marburg um Hessens Krone spielen. Realistisches Ziel war das erreichen des Halbfinals und das Spiel um Platz drei. Treten die Teams aus Wiesbaden und Bad Soden doch mit Spielerinnen aus der 2. Bundesliga bis Regionalliga an.

So war das Minimalziel in der Gruppenphase mit VC Wiesbaden und Gastgeber Blau-Geld Marburg diesen zu besiegen um im Halbfinale im Überkreuzspiel gegen die TG Bad Soden anzutreten, die sich gegen SCC Vellmar und TUS Kriftel in beiden Spielen sicher durchsetzen sollten.

War der erste Satz gegen Marburg noch von Unsicherheit und Nervosität geprägt, konnten die Sätze zwei und drei aber durch druckvolle Aufschläge und guter Blockarbeit gewonnen werden. Nachdem Wiesbaden gegen Marburg ebenfalls gewann, gab es ein Spiel gegen den Bundesliganachwuchs aus Wiesbaden um den Gruppensieg. Theoretisch…. In der Praxis gab es eine erwartete Niederlage.

Nun hieß es Halbfinale gegen TG Bad Soden. Dominierten die ‘‘Nachbarn‘‘ aus dem Taunus den ersten Satz, steigerten sich die Bommersheimerinnen im zweiten und waren stets mit 3-5 Punten vorne. Druckvolle Aufschläge und Kampfgeist auf allen Positionen erzwangen den Tie-Break und die Chance auf eine Überraschung war greifbar. Führten die Mädchen noch zur Mitte des entscheidenen dritten Satzes mit 7:6, brachten sich die Sodenerinnen mit zwei Aufschlagserien zurück auf die Siegesstraße. Die Überraschung blieb leider aus. Kleiner Trost, es war das spannendste Spiel des Turniers und die beste Turnierleistung der Mädchen.

Anschließend ging es im Spiel um Platz 3 gegen den SSC Vellmar, die sowohl in der Vorrunde gegen Bad Soden, als auch im Halbfinale gegen Wiesbaden, jeweils in zwei Sätzen verloren. Waren es die zwei mehr gespielten Sätze? Das schwere Halbfinale? Oder einfach ein besseres Spiel der Nordhessen? Vellmar gewann auf jeden Fall das Spiel um Bronze in zwei Sätzen und Bommersheim gewinnt Platz 4.

Zum Team gehören: Vvia Minor, Franziska Horn, Luise Alpermann, Jara Müller-Kästner, Sarah Grüninger, Louisa Andriof, Greta Mayer, Kaja Onnen, Giulia Valente, Adriana Klewinghaus, Helen Syha und Jola Kunzmann.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com