Drei Spiele, drei Siege – Damen 1 weiter auf Erfolgskurs

Es läuft bei den Volleyballdamen des TV Bommersheim: Mit 8 Punkten aus den ersten drei Spielen der Rückrunde haben sie ihren Herbstmeistertitel bestätigt und die Tabellenführung der Bezirksoberliga West verteidigt.

Am Ende waren alle schweißgebadet

Dabei ging es im ersten Spiel nach der Winterpause gar nicht gut los für die Damen: Mit 0:2 Sätzen lagen sie gegen Derby-Gegner Bad Homburg bereits zurück, bevor sie zur spektakulären Aufholjagd ansetzten. Nachdem der erste Satz noch denkbar knapp mit 27:25 verloren gegangen war, lief in Durchgang zwei gar nichts mehr rund beim TVB (14:25). Aber aufgeben ist noch nie eine Option für die Damen um Trainer Patrick Hehl gewesen, und Satz drei sah denn auch einen gänzlich veränderten TVB: Hatten zuvor noch Nervosität und Zögern das Spiel gehemmt, wirkte das Team nun absolut fokussiert – und prompt lief alles wie aus einem Guss. Die Annahme und Abwehr wackelten nicht, das Zuspiel war clever und variabel und wurde von den Angreiferinnen besonnen und stets souverän genutzt. Besonders Außenangreiferinnen Lisa Bischoff und Jeanne Broda-Dagba machten ein phänomenales Spiel und fanden ein ums andere Mal die Lücken in der gegnerischen Abwehr. Dass der Wind sich mehr als gedreht hatte, war auch der konsternierten HTG schnell klar. Zwar hielt sie nach Kräften dagegen, hatte aber letztlich keine Chance gegen das zwingende Spiel der Bommersheimerinnen. Satz drei ging mit 25:19 verdient an den TVB, der in der Folge sogar noch eine Schippe drauflegte und Satz vier mit ungefährdeten 25:17 Punkten nach Hause brachte. „Willkommen im Spiel!“, grinste Trainer Hehl in der Pause vor dem entscheidenden fünften Satz und sprach damit aus, was alle dachten: Das Team hatte endlich sein Niveau gefunden. Leidenschaft und Einsatz dominierten auch den fünften Satz, und zwar auf und neben dem Feld – die Bank schwitzte mindestens ebenso sehr wie die Teamkolleginnen auf dem Feld und bejubelte frenetisch jeden Punkt direkt an der Seitenauslinie. Und zu feiern gab es so Einiges: Nach einem herausragenden Spiel belohnten die Damen sich, Trainer und mitgereiste Zuschauer mit einem 15:5 Satzerfolg und dem Spielgewinn. Spannender und schöner kann ein Derby nicht sein – und kein Sieg süßer schmecken.

Nach der Kür ist vor der Pflicht

Noch gänzlich euphorisiert ging es eine Woche später in heimischer Halle gegen die Frankfurter Teams der FTG und Eintracht. Trotz aktueller Tabellenlage warnte Trainer Hehl sein Team vor dem Spiel gegen Schlusslicht FTG davor, hier irgendetwas auf die leichte Schulter zu nehmen. Und tatsächlich zeigte die FTG gute Annahmen und flinke Abwehr, so dass der TVB oft mehrere Anläufe benötigte, bevor der Ball im gegnerischen Feld untergebracht werden konnte. Da die eigene Abwehr jedoch genauso konzentriert und der Angriff letztlich deutlich druckvoller vonstattenging, war das Spiel aus Bommersheimer Sicht nie ernstlich gefährdet. Aus einer durchweg sehr gut spielenden Mannschaft stachen die Mittelblockerinnen besonders hervor: Natascha Raisig hatte, wie Trainer Hehl es ausdrückte, an diesem Tag „magnetische Hände“ und sammelte mit ihrem überragenden Block und Angriffen fleißig Punkt um Punkt für ihr Team, ebenso wie Rita Fidyaeva, die die gegnerische Annahme mit harten Angabenserien zerlegte. Und lief es über Mitte nicht, war Heli Foxley auf Diagonal zur Stelle, die besonders mit ihren Angriffen aus dem Hinterfeld für Begeisterung (des TVB) und Verzweiflung (der FTG) gleichermaßen sorgte. Entsprechend deutlich fiel denn auch das Endergebnis aus (3:0 – 25:12, 25:14, 25:14).

An diese gute Leistung wollte der TVB im zweiten Spiel natürlich anknüpfen, besonders da man sich im Hinspiel gegen die Eintracht noch recht schwergetan hatte. Jedwede Sorge war und blieb jedoch unbegründet: Der TVB hatte einen Lauf und ließ sich auch von dem recht guten Block der SGE nicht aus der Ruhe bringen. Ging es über Mitte nicht, war Außen zur Stelle, und wenn es da nicht lief, machte spätestens Deborah Rohr über Diagonal mit ihren harten Angriffen alles klar (25:15). Zuspielerin Dani Fritsch sorgte mit ihren Pässen immer wieder für beste Angriffsbedingungen, die Libera Eva Schwab – sowohl im ersten wie auch zweiten Spiel Ruhepol und sichere Abwehrbank – gewohnt souveränen vorbereitete. Nur im zweiten Satz wurde es einmal kurz spannend, als die SGE einen deutlichen Rückstand aufholen und bis auf wenige Punkte herankommen konnte. Letztlich bewiesen die Bommersheimerinnen aber auch hier ihre Klasse und machten den Sack bei 25:22 zu. Satz drei war dann wiederum eine klare Angelegenheit – 25:12 Endstand und damit Spielgewinn für den TVB. „Wartet, wartet!“, unterbrach Trainer Hehl die Jubelgesänge seines Teams. „Wisst ihr was? … SPITZENREITER, SPITZENREITER, HEY, HEY!“

Am 12.02.2017 geht es auswärts gegen den TV Idstein. Beim letztjährigen Absteiger aus der Landesliga muss man auf alles vorbereitet sein, und das wird der TVB in den kommenden zwei Wochen ausgiebig tun.

U20 beendet die Saison mit einem 4.Platz bei der Quali zum HJP

Beim Qualifikationsturnier zum Hessenjugendpokal der U20 hatte es der TVB in der Vorrunde zunächst mit der TSG Schönberg und der SG Rodheim zu tun. Während Schönberg noch souverän mit 2:0 (25:8,25:15) geschlagen wurde, gab es gegen Rodheim eine v.a. im 2.Satz extrem unglückliche 0:2 Niederlage, wo der Schiedsrichter durch fragwürdige Entscheidungen Rodheim den glücklichen 25:22 Satzgewinn bescherte. Nun mussten im Überkreuzvergleich zwei Siege her! Zunächst gelang ein letztlich ungefährdeter 2:0-Sieg gegen TG Bischofsheim, wobei vor allem sichere, gefährliche Aufschläge von Carolin Ehrlich bei ihrem Debüt für die U-20 und feste Angriffe von Adi Klewinghaus und Helen Syha den Sieg sicherstellten.img-20161218-wa0018Im finalen Match um Platz 3 gegen SC Königstein galt es nun den Fluch zu besiegen. Denn bislang wurde bei den ersten beiden Spieltagen noch kein Sieg gegen Königstein eingefahren. Die Aufregung war groß, daher ging der 1.Satz dank vieler unnötiger Individualfehler deutlich an Königstein. Im 2.Satz entwickelte sich ein spannendes, gutklassiges Spiel mit vielen lang umkämpften Ballwechseln. Am Ende gewann Königstein, auch dank vieler Bommersheimer Fehlaufschläge in der entscheidenden Phase, knapp mit 27:25. Damit verfehlte die U20 als Vierter knapp die Qualifikation zum Hessenjugendpokal.

Es spielten neben den Genannten: Luise Alpermann, Sophie Fleck, Sarah Grüninger, Jule Keiling, Sandra Klewinghaus, Jara Müller-Kästner, Giulia Valente

Damen 1 sind Herbstmeister

Herbstmeister 2016Jedes Spiel beginnt bei 0 zu 0, so die Ansage vom Trainer am 10.12. in der Besenkammer der Sporthalle der FTG Frankfurt.
Klares Ziel war ein eindeutiges 3:0 gegen die FTG. So weit so gut. 
Der erste Satz begann tatsächlich bei 0 zu 0 und endete mit einem doch sehr souveränen Punktestand von 25:17.
Im zweiten Satz ging die FTG in Führung , was bis zum Stand von 11:11 so blieb. Erst dann konnten wir über Ausgleich und schließlich auch über eine Führung singen. Diese kurze Aufholjagd war uns dann auch genug Aufregung für einen Satz. Wir gewannen den zweiten Satz dann mit einem deutlichen 25:18 und zauberten dem Trainer somit auch ein Lächeln auf die Lippen.
Im dritten und letzten Satz bescherten wir Paddo dann noch Gelegenheit seine Auswechselfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die nach den zwei bereits gespielten Sätzen aufgewärmte FTG taxierte uns nun noch ein wenig mit guten Aufschlägen und unberechenbaren kurzen Bällen. Allerdings muss hier erwähnt werden, dass der Spaß am Spiel keines Wegs verloren ging! Nach 6 Spielerwechseln konnten wir auch den letzten Satz mit 25:22 gewinnen und somit auch das gewonnene Spiel “3:0 … 3:0 … 3:0 “ feiern.
 
WIR SIND HERBSTMEISTER!!!
 
 

Damen 1 souverän in Wiesbaden

Am Samstag war die erste Damenmannschaft des TV Bommersheim bei dem 1. VC Wiesbaden IV zu Gast. Gegen den mehrjährigen BOL-Mitkonkurrenten hatte der TVB in den letzten Jahren gemischte Resultate erzielt. Somit war man sich der Gefahr einer stark spielenden Wiesbadener Mannschaft bewusst. Jedoch wusste man auch um die eigenen Stärken: „Wenn wir heute unser Bestes spielen, dann werden wir das Ding gewinnen“, motivierte und warnte Trainer Patrick Hehl seine Mannschaft zugleich.

Entsprechend konzentriert startete der TVB in den ersten Satz. Die im Training intensiv trainierten Aufschläge zeigten schon früh Wirkung und man konnte immer wieder sein eigenes Spiel aufbauen. Trotz mancher Ungenauigkeiten bei leichten Bällen, mit denen man sich das Leben selbst erschwerte, konnte man sich Punkt für Punkt vom Gegner absetzen und gewann mit 25:16.

Der zweite Satz ähnelte anfänglich dem Ersten und jetzt stand man in der Abwehr besser. Mit lautstarker, kreativer Unterstützung von der Mannschaftsbank arbeitete man sich langsam einen Vorsprung heraus. Eine Aufschlagserie von Natascha Raisig beim Spielstand von 18:11 brachte den Satz sodann sicher nach Hause.

Im dritten Durchgang schlichen sich ein paar Fehler ein, die man aber mit weiteren starken Angaben, u.a. von Nathalie Schnell, wieder ausglich. Mit guter Abwehr- und Blockarbeit konnte auch dieser Satz (25:17) gewonnen und somit ein 3:0-Sieg gefeiert werden.

Die Mannschaft zeigte durchweg eine solide Leistung und konnte durch druckvolles Spiel verhindern, dass die Wiesbadener in ihre gewohnt starke Form fanden. Mit den erzielten drei Punkten stehen die Bommersheimer weiter an der Tabellenspitze und spielen in zwei Wochen gegen die Frankfurter TG ihr letzte Spiel der Hinrunde.

Wir wünschen der Spielerin Nr. 5 eine gute Besserung und hoffen, dass sie keine schlimmere Verletzung erlitten hat.

Treffen der Volleyballveteranen

Passend am 11.11.2016 trafen sich nach langer Zeit die Veteranen der Bommersheimer Volleyballer im Traditionsgasthof „Zum Schützenhof“ (alias „Riemen“) zu einem geselligen Beisammensein.
18 Personen waren anwesend, und natürlich wurde über die (ur)alten Zeiten geklönt, manche Anekdote erzählt ( zum tausendsten Mal, wie einige Damen bemerkten), was der Stimmung keinen Abbruch tat.
Kurzum, es war ein gelungener, fröhlicher Abend, den man gegen Mitternacht ausklingen ließ und sich vornahm, sich im Laufe des Jahres erneut zu treffen.

Die Volleyball-Abteilung des TVB präsentiert sich

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com